"> DasVorlage Standard07

 

Zurück auf Anfang

von Klaus Volker Roth

 









Es geht zu Ende. Noch Tage, noch Wochen? Wer weiß? Welche Qualität haben diese Tage für Kati, die 1927 geboren ist. Einfach auf das Ende warten oder zurück auf Anfang?
Dabei hilft Kascha und Fresubin. Fresubin ist eiweißreiche Trinknahrung mit hoher Energiedichte; Kascha ist Betreuungskraft und hat bisher mit Jugendlichen gearbeitet. Diese Erfahrungen wendet sie nun bei Kati an. Aber diese ist nicht leicht zu knacken. Doch Kascha findet per Zufall den Schlüssel, der die eiserne Energie wieder weckt. Doch das Ende ist in Sicht. Die letzte Tage sind nicht zu verschwenden. Carpe diem. Und die Beiden intensivieren ihre Anstrengungen.
Und Kati macht sich auf die Reise. Sie wird wieder zur flotten Rentnerin; zur Architektin; sie trennt sich neu; sie wird Mutter; sie verliebt sich neu; brilliert in der Universität; gewinnt die Westdeutschen Meisterschaften im Rudern, geht zur Schule, wird Kind, wird geboren. Zurück auf Anfang ist das Ende.

Das Stück hält die Waage zwischen Witz und Tragik, zwischen Sentiment und Nüchternheit. Es wird geflunkert; es ist wahrhaftig. Ganz alt und ganz jung finden eine Sprache.
Es geht um die „letzten Dinge“. Aber auch darum, warum ich lebe und für was ich lebe. Ein Informationsfluß zwischen alt und jung. In Monologen und Dialogen tauschen sich die beiden aus. Die Eine, der noch „unendlich“ viel Zeit bleibt die Welt zu erleben; die Andere, deren Tage gezählt sind.

Premiere 13.12.2014 bei TOP

 

Powered by
Mitglied von